Reifenlager steht in Brand

Großbrand im Gewerbegebiet: Einsatz bis in den Neujahrstag

Dichter, schwarzer Rauch zog bis nach Frankfurt: Wegen eines brennenden Reifenlager durften in Bad Homburg und angrenzenden Orten Zehntausende am Silvesterabend das Haus nicht verlassen.

Obwohl die Feuerwehrleute sofort Türen und Fenster aufbrachen und Unmengen Löschwasser ins Innere pumpten, konnten sie den Brand über Stunden nicht unter Kontrolle bringen. Im Gebäude herrschten Temperaturen von über 500 Grad. Das machte es unmöglich, direkt an den Brandherd vorzudringen. Nur zwei „Löschunterstützungsfahrzeuge“ – ferngesteuerte Löschroboter – konnten näher ran.