Mit einem Bein auf Pilgerfahrt

Mit dem LUF Mobil von Lissabon nach Santiago de Compostela

Vor wenigen Wochen legte Johannes Ritter (32) mit Hilfe eines speziellen motorisierten Rollstuhls ein Teilstück des Jakobswegs zurück. Und das, trotz seines körperlichen Handicaps.

Einmal im Leben den Jakobsweg entlang wandern. Davon träumen viele. So auch Johannes Ritter aus Vorarlberg, Österreich. Schon in jungen Jahren war die Pilgerreise immer schon ein Thema für den 32-Jährigen. „Vor 20 Jahren machten sich mein Patenonkel und zwei seiner Freunde zum Jakobsweg auf. Von Vorarlberg aus liefen sie los und waren drei Jahre lang unterwegs. Das hat mich immer schon total fasziniert. Wie gerne hätte ich es ihm gleichgetan.“