Feuertaufe für Löschroboter

Hilfe für die Helfer: Feuertaufe des LUF 60 in Kleve/ Deutschland

Der Besatzung eines Rettungswagens war Brandrauch aufgefallen, der im Bereich des ehemaligen Love-Parade-Geländes unterhalb der Autobahn in Duisburg aus einer Öffnung im Boden austrat. Sie alarmierten die Feuerwehr. Die Brandbekämpfer lokalisierten das Feuer in einem ca. 170 Meter langen, unterirdischen Schießstand.

„Wegen starker Verrauchung und Einsturzgefahr war es für die Einsatzkräfte aber schwierig, zum Löschen des Feuers in das Gebäude vorzudringen. Nachdem der Einsatz bereits die ganze Nacht in Anspruch genommen hatte, war eine Alternative gefragt“, so der Klever Feuerwehrsprecher Florian Pose (41). Kurzerhand wurden die Klever Kameraden um Unterstützung mit ihrem LUF 60 gebeten. Ein Trupp speziell ausgebildeter Feuerwehrleute rückte dann mit dem Löschroboter in Duisburg an.